fbpx

Warum nur Comedy und kein Kabarett?

Bei unseren Comedy Lounge Shows konzentrieren wir uns auf Stand-Up Comedy. Für Kabarett gibt es in Bayern genügend andere Brettlbühnen und ebenfalls ausreichend Medienaufmerksamkeit. Hierzu wollen wir entschieden einen Gegenpol setzen. Nicht etwa weil wir Kabarett als Kunstform nicht respektieren würden, sondern einfach weil es unserem Empfinden nach nicht wirklich zusammenpasst.

Im Gegensatz zum Kabarett ist Stand-Up Comedy hauptsächlich darauf ausgelegt, das Publikum zum Lachen zu bringen und ihm eine gute Zeit zu bereiten. Comedians nutzen ihre eigene Perspektive und Erfahrungen, um lustige und relatable Geschichten zu erzählen. Sie nehmen sich selbst aufs Korn und machen Witze über alltägliche Dinge, die jeder verstehen kann. Stand-up Comedy Shows bieten eine unterhaltsame und entspannende Erfahrung für das Publikum.

Kabarett hingegen hat einen kritischen und oft politischen Unterton. Kabarettisten nutzen die Macht des Humors, um auf Probleme aufmerksam zu machen und das Publikum zum Nachdenken anzuregen. Sie kritisieren oft politische Entscheidungen oder gesellschaftliche Missstände und nehmen andere Personen oder Institutionen aufs Korn. Kabarett ist in der Regel eher ernsthaft und kann manchmal eine schwerere Erfahrung für das Publikum sein.

Warum präsentieren wir in unseren Comedy Shows lieber Comedy als Kabarett? Weil wir glauben, dass Comedy das Publikum besser unterhalten und entspannen kann. Wir möchten, dass ihr euch bei uns wohl fühlt und eine unvergessliche Zeit habt. Kabarett kann manchmal zu ernst und politisch sein, was nicht immer das ist, was das Publikum sucht. Comedy bietet die perfekte Balance zwischen Unterhaltung und Entspannung und das ist genau das, was wir in unseren Shows anbieten möchten.